NEWS vom International WDF Youth Challenge HUNGARY 2022

DC Death Angels
14. Jun. 2022

Unser Kapitän Raphael Strohhäusel der Steeldart-Ligamannschaft "DC Death Angels" nahm vom 10. bis 12. Juni 2022 am "International WDF Youth Challenge HUNGARY 2022" in Ungarn teil. Auch wenn er nicht zu 100 % fit und sein rechtes Knie mit Tape-Bändern versehen, wollte er unbedingt mit dabei sein. Erstens, wollte er für das Österreichische Team Nationenpunkte sammeln und zweitens, für sich selbst weitere ÖDV-Ranglistenpunkte. Außerdem, sind internationale Spiele immer auch als eine Art  Messlatte zu sehen und sieht somit, wo man international steht. Auch wenn diese Challenge nicht ganz nach Raphis Wunsche verlief und er an diesem Wochenende unter seinem tatsächlichen Leistungsniveau spielte, brachte ihm die Teilnahme den 1. Rang in der ÖDV-Jugendrangliste - Herzlichen Glückwunsch !

ÖDV Rangliste

Hier nun der Endbericht zu diesem Event, der vom ÖDV erstellt wurde:

Auch 2022 veranstalten unsere Freunde vom ungarischen Dartsverband wieder die Zwillingsveranstaltung unserer IYC in Balatonlelle.

Ein Wochenende ganz im Zeichen der Jugend unter dem Banner der WDF, ÖDV und MDS.

39 Spieler aus 3 Nationen sind dieses mal am Plattensee zusammengekommen, um im sportlichen Wettstreit die besten unter sich auszuspielen und dabei möglichst viele Punkte für die eigene Nation zu sammeln.

Das Team Austria ist mit folgenden Spielern am Start:

Wolfgang Andrich

Johannes Maieregger

Alexander Kärcher

Georg Harucksteiner

Jessica Wendl

Samuel Scheiber

Elisabeth Schlosser

Raphael Strohhäusel

Benjamin Adler

Marcel Schöls

Begleitet wurde das Team von den Jugendbetreuern Raphael Rokus und Dietmar Schuhmann.

Anreise war bereits am Freitag:
1 Auto aus Kärnten

1 Auto aus der Steiermark

1 Auto aus Niederösterreich

1 Bus aus Wien

Insgesamt 2 Mädchen und 8 Burschen sowie eine ausreichende Anzahl an Betreuern und Eltern sind damit am Freitag nach Ungarn aufgebrochen, um bei unseren Freunden vom ungarischen Dartsverband die rot-weiß-rote Fahne hochzuhalten und neben dem Jugendweltranglistenturnier auch bei Doppel- und Teambewerben möglichst viele Punkte für die Nationenwertung zu sammeln.

Am Freitag abend haben unsere Gastgeber ein offenes Surprise-Doppel ausgerichtet, an dem auch die erwachsenen Betreuer, Eltern und Funktionäre teilnehmen konnten.

Das Wochenende hat schon gut begonnen, da sowohl Raphael Rokus wie auch Dietmar Schuhmann mit ihren Doppelpartnern bis ins Finale vordringen konnten, das Raphael mit einem sehenswerten 124er-Finish am Ende für sich und seinen Partner entscheiden konnte.

Der Einzelbewerb hat mit Gruppenphasen begonnen. Die 29 Spieler des Burschenbewerbs sind in 8 Gruppen zu je 3 oder 4 Spielern gegeneinander angetreten, aus denen die jeweils ersten beiden in die KO-Phase aufgestiegen sind. Beginnend mit dem Achtelfinale bis zum Finale haben die Österreichischen Burschen folgende Platzierungen erreicht:

05. Platz: Georg Harucksteiner

09. Platz: Johannes Maieregger

09. Platz: Marcel Schöls

09. Platz: Alexander Kärcher

09. Platz: Wolfgang Andrich

17. Platz: Benjamin Adler

17. Platz: Samuel Scheiber

17. Platz: Raphael Strohhäusel

Parallel zum Burschenbewerb hat auch ein Mädchenbewerb mit 8 Mädels aus Österreich und Ungarn stattgefunden. nach einer Gruppenphase ging es direkt ins Halbfinale. Am Ende haben die Österreichischen Mädels folgende Platzierungen erreicht:

03. Platz: Jessica Wendl

05. Platz: Elisabeth Schlosser

Nachdem dieses Jahr kein externes Event organisiert wurde, konnte der Doppelbewerb von Sonntag nachmittag auf Samstag nachmittag vorgezogen werden. Die Doppel wurden von der Turnierleitung international und gemeinsam mit Mädchen und Burschen ausgelost. Es wurde regelkonform keine Gruppenphase gespielt, sondern direkt in die KO-Phase gestartet.

Die Österreichischen Jugendlichen konnten mit ihren jeweiligen Doppelpartnern folgende Platzierungen erreichen:

01. Platz: Johannes Maieregger

03. Platz: Georg Harucksteiner

03. Platz: Marcel Schöls

05. Platz: Jessica Wendl

05. Platz: Elisabeth Schlosser

05. Platz: Alexander Kärcher

09. Platz: Wolfgang Andrich

09. Platz: Benjamin Adler

09. Platz: Samuel Scheiber

17. Platz: Raphael Strohhäusel

Auch hier gab es wieder wichtige Punkte für die Nationenwertung zu sammeln.

Nach dem gemeinsamen Abendessen wollten die dartsbegeisterten Jugendlichen nicht ablassen vom Dartsboard und so wurde ein Keep-Warm-Einzel-Turnier spontan ausgerichtet.

16 Teilnehmer, davon 8 Österreicher, die es im Single-KO ALLE in die nächste Runde geschafft haben und somit alle Platzierungen wie folgt erreichen konnten:

01. Platz: Wolfgang Andrich

02. Platz: Johannes Maieregger

03. Platz: Marcel Schöls

03. Platz: Raphael Rokus

05. Platz: Alexander Kärcher

05. Platz: Benjamin Adler

05. Platz: Samuel Scheiber

05. Platz: Raphael Strohhäusel

Anschließend ging es dann endlich baden - Nachtbaden eben, aber der Plattensee ist auch bei Mondschein sehens- und badenswert.

Der Sonntag hatte nach dem gemeinsamen Frühstück dann noch den Teambewerb zu bieten. Auch hier wurden die Dreier-Teams international und mit Mädchen und Burschen durchmischt.

In vier Dreier-Gruppen wurden die besten 8 Teams ausgespielt, die dann ins Viertelfinale gestartet sind. Mit ihren jeweiligen Partnern aus den anderen Ländern haben die Österreichischen Jugendlichen folgende Platzierungen erreicht:

01. Platz: Benjamin Adler

02. Platz: Marcel Schöls

03. Platz: Johannes Maieregger
03. Platz: Alexander Kärcher

05. Platz: Georg Harucksteiner

05. Platz: Samuel Scheiber

05. Platz: Raphael Strohhäusel

09. Platz: Jessica Wendl

09. Platz: Elisabeth Schlosser

09. Platz: Wolfgang Andrich

Am Ende haben die Österreichischen Jugendlichen über 2 Tage hinweg in 3 Bewerben 471 Punkte für die Nationenwertung sammeln können. Das sind immerhin 47,10 Punkte pro Spieler, wobei Johannes Maieregger dabei als Bester ganze 85 Punkte eingeheimst hat.

Über die Berechnungen des Regelwerks hat sich dann auch der Endstand der Nationenwertung ergeben, die wie folgt lautet:

1. Platz: Ungarn

2. Platz: Österreich

3. Platz: Dänemark

Wir gratulieren allen Spielerinnen und Spielern sehr herzlich und bedanken uns bei unseren Freunden vom ungarischen Dartsverband für die Organisation und Durchführung der International WDF Youth Challenge HUNGARY 2022.

Wir freuen uns schon drauf, im Juli in Budapest beim Europe Cup Youth wieder zu Gast beim ungarischen Dartsverband zu sein und spätestens in einem Jahr auch wieder bei der IYC HUNGARY in Balatonlelle.

Quelle: ÖDV

Bereit loszulegen?

Erforsche SportMember oder erstelle dir gleich ein Konto und beginne damit, deinen Verein einzurichten. Falls du Fragen haben solltest oder Hilfe brauchst, steht dir unser Support gerne zur Seite.
Was kostet es?
Welches Paket braucht euer Verein? Basic oder PRO?
Preise
Funktionen
Keine zwei Vereine sind gleich - unsere Vereinssoftware passt zu jedem
Funktionen